TICK TACK - Wie lange kannst du lügen?

*werbung

Hey meine Lieben,

Weihnachten steht vor der Tür! Und wenn ihr noch auf der Suche nach einem guten Geschenk seid, habe ich hier genau das Richtige für euch:

"TICK TACK - Wie lange kannst du lügen?" ist eines der spannensten Bücher, die ich bisher gelesen habe und es verleitet förmlich zum Binge Reading.

Allerdings solltet ihr, oder die Person, der ihr es schenken möchtet, ein dickes Fell haben. Denn es handelt sich um einen Thriller, übrigens mein erster und nun definitiv nicht letzter Thriller!

 

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.

 

Vor 10 Jahren verließ Nic ihre Heimatstadt, doch die Erinnerungen an das Verschwinden ihrer besten Freundin Corinne nach einem Jahrmarktsbesuch holen sie nun immer wieder ein. Sie dachte, sie hätte damit längst abgeschlossen.

Bisher hat die Polizei nicht herausfinden können, was damals geschehen ist.

Eines Tages erhielt Nic eine geheimnisvolle Nachricht: "Dieses Mädchen, ich habe es gesehen." Nic weiß sofort, dass damit Corinne gemeint sein muss.

Also kehrt sie zurück in das kleine, von dunklen Wäldern umgebene Städchen, um Corinnes Verschwinden aufzudecken und der Sache auf den Grund zu gehen.

Doch noch am selben Abend verschwindet ein weiteres Mädchen. Ausgerechnet Annaleise, die damals allen ein Alibi verschafft hat.

 

2 Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden.

Wer ist sie, was ist passiert?

 

Megan Miranda, die Autorin des Buches, erzählt die spannende Geschichte auf eine sehr interessante Weise, nämlich rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13, bis schließlich zu Tag 1. Durch diese Art des Erzählens werden immer wieder Puzzleteile des Falls aufgedeckt, und der Leser kann die Handlung gut verfolgen und nachvollziehen.

 

Hin und wieder hatte ich beim Lesen das Gefühl, zu wissen, wie das Buch endet, doch dann kam es ganz anders als erwartet.

Megan Miranda hat es wirklich geschafft, einen spannenden und abwechslungsreichen Thriller zu schreiben.

Ich konnte mir das kleine Städchen, umgeben vom Wald sehr gut vorstellen und habe richtig den Wind zwischen den Bäumen pfeifen hören.

Und ich muss gestehen, dass ich oft Probleme habe, in die Welt eines Buches einzutauchen. Vor allem, wenn es mir nicht gefällt.

Doch hier war ich vom ersten bis zum letzten Wort in der Story.

 

Ich hoffe sehr, dass ich euch mit diesem Blogartikel mal etwas anderes bieten konnte und dass ihr eine Geschenksorge weniger habt.

Es würde mich natürlich auch freuen, wenn ihr mir berichtet, ob ihr das Buch schon gelesen habt oder ob ihr es nun in Betracht zieht, es euch zu kaufen oder sogar zu verschenken.

Mehr zum Buch findet ihr hier.

 

 

Habt noch einen wundervollen Tag!

 

Eure Sabrina